Love, Peace & Happiness

Maria, James und ich sind lebensfrohe Menschen, die nicht besonders politisch korrekt sind. Wir leben und arbeiten nach dem Motto „Jeder Jeck ist anders“. Wir begegnen anderen Menschen herzlich, offen und hilfsbereit. In einer Welt, die mitunter aus den Fugen zu  geraten scheint, bemühen wir uns Ruhe, Verlässlichkeit und Gelassenheit auszustrahlen.

Maria, James und ich lieben unsere Berufe und üben sie mit Begeisterung und Hingabe aus, wobei wir situationsbezogen in die eine oder andere Rolle schlüpfen. Marias Repertoire reicht von der unbekümmerten Lolita, über die kecke IT-Systemadministratorin bis zur Femme fatal. James fühlt sich vorrangig der Tradition der englischen Dienerschaft verpflichtet, versteht sich aber auch darauf, in der Rolle des Casanovas, Frauen glücklich zu machen. Alles rein platonisch versteht sich.

Maria, James und ich stehen ein für Toleranz und gegen Diskriminierung. Wir stehen aber auch für Haltung. Die Toleranz die wir anderen entgegenbringen fordern wir auch für uns ein. Wir werden uns nicht dafür entschuldigen wie wir leben, wie wir handeln und wie wir denken.

Passion meets Knowledge and Experience

Unsere Mission ist es dir dein Leben zu erleichtern, dir immer mal wieder ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern, dich ein wenig glücklicher zu machen.

Die 10.000-Stunden-Regel von K. Anders Ericcson besagt, dass man ca. 10.000 Stunden üben muss, um Perfektion nahe zu kommen und ein Meister seines Fachs zu werden. Mehr als 25.000 Stunden habe ich vor dem PC verbracht und Software entwickelt - bei Tag, bei Nacht - früher mit Pizza und Cola, heute frischer Salat und Matcha-Tee - Neubau, Umbau, Renovierug, Abriss - Sternstunden, Niederlagen - ob es zur Perfektion gereicht hat? Probiere es doch einfach mal mit einem persönlichen Desktop-Assistenten (m/w/d) und entscheide selbst.

Auch wenn ich vor vielen Jahren einen Apple ][ mein eigen nannte, Berührunspunkte mit Linux hatte und habe, habe ich die meisten Stunden am Windows PC verbracht. Daher gibt es den Maria & James Desktop Assistant nur für Windows 10.

Support? Frag deine Kollegen!

Maria & James bietet keinen individuellen Support an - einatmen, ausatmen, weiterlesen.

Schlimm? Nein, weil die Zusammenarbeit mit Maria & James kinderleicht ist – von Anfang an nehmen wir dich an die Hand und unterstützen dich bei der ersten Einrichtung, beim späteren Hinzufügen von weiteren Quickies und geben immer wieder Tipps, wie du noch mehr von deiner persönlichen Assistentin (m/w/d) profitieren kannst.

Wenn Du Probleme mit der Installation hast oder einer deiner Quickies streikt, dann liegt es meistens an fehlenden Rechten auf deinem PC, einem Netzwerkproblem, fehlenden Rechten für die API der Anwendung mit der sich dein Quickie verbinden möchte oder falschen Anmeldedaten. In allen Fällen kann dir dein System- oder Netzwerk-Admin viel besser helfen als wir das je könnten, weil er deinen PC kennt, die Zugriffsrechte auf das Netzwerk und die entsprechenden Server hat, um das Problem für dich einzugrenzen und zu lösen.

Und wenn die Verzweiflung zu groß wird, weil dir die Ideen ausgehen, deine Kollegen auch ratlos sind, gibt es noch die Maria & James-Grupen auf Xing und LinkedIn in denen du dich mit anderen austauschen kannst. Und auch uns kannst du dort treffen.

Es geht um Fokussierung: Wir sind diejenigen, die tolle Autos bauen; diejenigen, die Menschen das Autofahren beibringen, sind andere.

Bezahlbarer Luxus

Maria & James hilft Menschen, die täglich mehrere Stunden am PC oder Notebook verbringen, produktiver und entspannter zu arbeiten und dabei wertvolle Arbeitszeit einzusparen.

Maria & James ist mehr Manufaktur als Startup – Ziel ist es unseren Kunden ein Produkt an die Hand zu geben das ihnen den Arbeitsalltag erleichtert und ihnen hin und wieder ein Lächeln ins Gesicht zaubert. Ziel ist nicht grenzenloses Unternehmenswachstum, sondern es sind zufriedene und dankbare Kunden.

Es grenzte an Größenwahn zu behaupten das eine persönliche Desktop-Assistentin ein adäquater Ersatz für eine persönliche Assistentin aus Fleisch und Blut wäre - aber auch sie kann ihren „Chef“ oder ihre „Chefin“ spürbar bei ihrer täglichen Arbeit entlasten. Auch sie kann jemanden zum Lachen bringen, ein Gefühl von Geborgenheit vermitteln und einen auch mal auf die Palme bringen.

Nicht jedem ist es vergönnt auf eine persönliche Assistentin zurückgreifen zu können. Dagegen fällt eine persönliche Desktop-Assistentin in die Kategorie des bezahlbaren Luxus. Für nur ein paar Euro im Monat bekommt der eigene PC bzw. das eigene Notebooks eine gute Seele, die einem rund um die Uhr zur Seite steht. Nennen wir es einfach „Work-Life-Balance-Booster“.